Sechs Besucher_innen beugen sich über ein Bett und lesen.
Weiße Schreibblätter mit Texten sind in die durchsichtige Zudecke gefüllt

ich werde nie wissen

work in progress
work in progress / Holzbett, Matratze B120 x T200 x H40, Stoff, Papier, Nachtkästchen


In einzelnen Arbeiten - wie auch dieser - ist Renate Bühn die aktive Beteiligung von Betroffenen von Bedeutung. Indem Betroffene ihre Geschichten aufschreiben, wird ein zusätzlicher Aspekt von Erinnern und Sichtbarkeit geschaffen.

Das Kopfkissen ist gefüllt mit dem Text der Künstlerin "ich werde nie wissen, welche ich gewesen sein könnte, davor." Neben dem Bett steht ein verschlossenes Nachtkästchen. Hier können Betroffene ihre Texte und Erinnerungen anonym einwerfen. Das Nachtkästchen wird täglich geleert und die Texte in die zarte Zudecke bedacht eingehüllt. Darüberhinaus sind die Texte im Internet sichtbar und können auch per e-mail zugefügt werden. 

So füllt sich die durchsichtige Tüll-Zudecke nach und nach mit den Gedichten, Erinnerungen und Texten Betroffener, und erlangen Sichtbarkeit.